Königin Elizabeth schockiert Österreich

Anekdoten
Ausgabe Nr. 18
  • Heiter bis heilig
Autor:
Tea Time: Das Porträt der englischen Königin zierte schon zu ihrem 25-jährigen Thronjubiläum Teekannen. ©Maxwell Hamilton

Erfahren Sie mehr darüber, wie Königin Elizabeth II. bei ihrem einzigen Besuch in Österreich durch ihre Vorliebe für Tee Panik auslöste.

Die englische Königin Elizabeth II. besuchte Österreich nur einmal, von 5. bis 10. Mai 1969. Es war eine besondere Ehre, denn es war der erste Staatsbesuch eines britischen Oberhaupts seit 61 Jahren. Die Reise führte sie nach Wien, Salzburg, Graz, Innsbruck, in die Steiermark und am 7. Mai ins Stift Klosterneuburg. Dort wurde neben dem Besuchsprogramm ein großes Büffet vorbereitet. Zahlreiche beste Weine aus eigenem Anbau warteten darauf, getrunken zu werden.

Werbung

Very British – very good

Als man die Königin jedoch fragte, was sie trinken möchte, erschienen Schweißperlen auf den Stirnen der Verantwortlichen: Sie verlangte tatsächlich nach – Tee! Auf alles Mögliche war man vorbereitet, aber nicht auf Tee, der damals in Österreich noch lange nicht so populär war, wie er heute ist. Tee trank man, wenn man krank war. Wenn aber die Königin Tee wollte, musste einer her. Und so wurde jemand beauftragt, durchs Stift zu laufen und Tee zu suchen. Es dauerte eine Weile, bis einer gefunden und das Getränk gebraut und trinkfertig war, aber es gelang. Elizabeth II. trank eine Tasse und beurteilte sie höflich mit: „Very good.“. 

Der Tee spielte im Leben der 2023 verstorbenen Monarchin eine wichtige Rolle. Anlässlich ihres 70-jährigen Thronjubiläums wurde beispielsweise ein Film präsentiert, in dem die Queen einen ganz besonderen Gast zum Tee empfing: Paddington Bear mit Dufflecoat und Hut gratulierte seiner Königin. Als Paddington wie üblich ein Orangenmarmeladen-Sandwich aus dem Hut zauberte, berichtete auch die Queen, dass sie ein ebensolches immer in ihrer schwarzen Handtasche dabei hat – für Notfälle. 

Autor:
  • Bernadette Spitzer
    Bernadette Spitzer
Werbung

Neueste Beiträge

| Heiligenschein
Die Wonderrose

Wöchentliche Heilige, vorgestellt von Bernadette Spitzer.

| Wien und Niederösterreich
Faszination Imkerei

„Ein Bienenstock – das ist etwas für alle Sinne: dieses Summen, dieses Gewusel und dieser wunderbare Geruch nach Propolis“, sagt Hobbyimker Wolfgang Linhart. Zum Weltbienentag am 20. Mai erzählt er von der Faszination Bienenzucht.

| Theologie
Was wir der Kirche verdanken

Erfahre über den Epheserbrief, der die Beziehung zwischen Mann und Frau mit der zwischen Christus und der Kirche vergleicht.