Als Pfarrer verkleidet

Anekdote
Ausgabe Nr. 7
  • Heiter bis heilig
Autor:
Maskerade: Nicht immer weiß man, wer sich hinter einer Maske versteckt. Für viele ist das Verkleiden im Fasching, der „fünften Jahreszeit“, ein Riesenspaß. ©Ruprecht

Bernadette Spitzer erzählt gerne Heiteres aus der Welt der Kirche.

Zum Faschingsausklang eine heitere Episode zum Thema Maskenball aus der Feder des Kärntner Journalisten Arno Wiedergut.

Werbung

In den 1980er-Jahren übersiedelte ein Ehepaar aus Wien (Name der Redaktion bekannt) nach Greifenstein-Altenberg. Um möglichst viele Einheimische kennenzulernen, besuchten sie im Fasching den Maskenball der Freiwilligen Feuerwehr. Es war ein rauschendes Fest, und alle Besucher waren verkleidet. Besonders originell fand das Ehepaar einen Mann, der sich als Pfarrer verkleidet hatte und mit Witzen, die nicht gerade jugendfrei waren, eine große Tischrunde unterhielt. Von dort hörte man regelmäßig lautes Lachen.

Neugierig fragten sie den Feuerwehrkommandanten: „Wer ist denn das, der sich als Pfarrer verkleidet hat?“ Und bekamen die lachende Antwort: „Was heißt verkleidet? Das IST unser Pfarrer!

Autor:
  • Bernadette Spitzer
Werbung

Passende Buchtipps

  • Bitte nicht die letzte Ölung
    Arno Wiedergut

Neueste Beiträge

| Termine
Highlights

Entdecken Sie spirituelle Höhepunkte in Wien und Niederösterreich. Stöbern Sie in unseren sorgfältig ausgewählten Terminen für kirchliche Highlights und lassen Sie sich inspirieren.

| Hirtenhund
Hirtenhund

Der Hirtenhund hat sich das Spektakel der Vienna PRIDE angesehen. Auf der Parade ist er einem Kollegen begegnet, der den Menschen auf Augenhöhe begegnet, egal welche sexuelle Orientierung sie haben.

| Wien und Niederösterreich
Wiener Stephansdom

Zu einem "Pakt der Mitmenschlichkeit" für Österreich hat Kardinal Christoph Schönborn aufgerufen. Der Wiener Erzbischof leitete am Freitag im Wiener Stephansdom das Requiem für Brigitte Bierlein, Österreichs erste Bundeskanzlerin.