Die spontane Hochzeit

Anekdoten
Ausgabe Nr. 22
  • Heiter bis heilig
Autor:
Ein Trauring
Gute Vorbereitungen: Hochzeiten werden lange geplant, damit am großen Festtag keine Pannen passieren. Aber Sicherheit hat man nie ... ©Stephan Schönlaub

Bei einer Hochzeit in Mannersdorf sorgte der unerwartete Fauxpas des fehlenden Priesters für eine unvergessliche Wendung.

Der Pfarrvikar von Mannersdorf, Albin Scheuch, war privat zu einer kirchlichen Hochzeit eingeladen. Es ist für einen Priester ungewöhnlich, bei einer Trauung im Volk zu sitzen und nicht liturgisch tätig zu sein. 

Werbung

Hochzeit ohne Priester

Vikar Scheuch freute sich darauf, einmal nichts tun zu müssen, außer mitzufeiern. Der Beginn der Hochzeit näherte sich. Die Gäste trudelten ein, auch das Brautpaar. Wer aber nicht und nicht kam, war der Priester. Man rief ihn an – er antwortete nicht. Wo war er? Hatte er vergessen? Was tun? 

Improvision ist alles

Spontane Hochzeit

Kurzerhand bat der Bräutigam den privat anwesenden Priester, spontan der Trauung vorzustehen. Was hätte dieser dagegen sagen sollen? Er verschwand in der Sakristei, kleidete sich um und legte los. Sogar für die Predigt fiel ihm etwas ein, obwohl er gänzlich unvorbereitet war. Währenddessen kam der Pfarrer. Er hatte sich um eine Stunde geirrt. Da Vikar Scheuch aber schon begonnen hatte, setzte sich der eigentlich zuständige Pfarrer ins Volk und feierte auf diese Art mit. Es wurde eine sehr heitere Hochzeit.

Zahlen und Daten

Ein Blick in die Statistik zu kirchlichen Trauungen der letzten Zeit zeigt, dass es 2022 einen gewissen coronabedingten „Nachzieheffekt“ gegeben hat. Die amtliche Statistik weist österreichweit für dieses Jahr 9.503 Trauungen aus. 2021 waren es 6.674 Trauungen, 2020 nur 3.595. Im Vergleich dazu heirateten 2022 laut Statistik Austria insgesamt 47.482 Paare standesamtlich, während sich 13.997 gerichtlich scheiden ließen.

Schlagwörter
Autor:
  • Bernadette Spitzer
    Bernadette Spitzer
Werbung

Neueste Beiträge

| Termine
Highlights

Entdecken Sie spirituelle Höhepunkte in Wien und Niederösterreich. Stöbern Sie in unseren sorgfältig ausgewählten Terminen für kirchliche Highlights und lassen Sie sich inspirieren.

| Hirtenhund
Hirtenhund

Der Hirtenhund hat sich das Spektakel der Vienna PRIDE angesehen. Auf der Parade ist er einem Kollegen begegnet, der den Menschen auf Augenhöhe begegnet, egal welche sexuelle Orientierung sie haben.

| Wien und Niederösterreich
Wiener Stephansdom

Zu einem "Pakt der Mitmenschlichkeit" für Österreich hat Kardinal Christoph Schönborn aufgerufen. Der Wiener Erzbischof leitete am Freitag im Wiener Stephansdom das Requiem für Brigitte Bierlein, Österreichs erste Bundeskanzlerin.