Potpourri: Diözesaner Rückblick

Sehenswert
Ausgabe Nr. 10
  • Chronik
Autor:
Angelobung Bundesheer Stift Heiligenkreuz 10/2024
Knapp 100 Rekruten – darunter auch drei Rekrutinnen – des Dienstbetriebes Kommando Streitkräftebasis und der Theresianischen Militärakademie wurden am 29. Februar im Heiligenkreuzer Stiftshof angelobt. Die Mönche versprachen, für alle Soldaten und ihre Angehörigen und um die Gabe des Friedens zu beten. ©Elisabeth Fürst
Maria Regina: Klimameilen-Gesamtsieger 10/2024
Die private Volksschule Maria Regina Clara Fey Campus (Wien 19) holte sich unter 252 Kindergärten und Schulen aus ganz Österreich den Gesamtsieg der Klimameilen-Kampagne 2024 des Klimaschutzbündnis Österreich. 92 teilnehmende Schülerinnen und Schüler sammelten 2.894 Klimameilen. Eine „Klimameile“ entspricht einem klimafreundlich zurückgelegten Schul- oder Kindergartenweg – zu Fuß zur Schule. ©PVS Maria Regina
Katholische Männerbewegung Retz 10/2024
Bei der monatlich jeweils in einer anderen Pfarre des Dekanates Retz-Pulkautal stattfindenden Dekanatsmesse der Katholischen Männerbewegung lud Dekanatsmännerseelsorger Dechant P. Placidus Leeb OSB in Retz die Männer ein, neben den „üblichen“ Fastenvorsätzen die Impulse der Regel des hl. Benedikt zu beachten. „Ora et labora et lege – also bete regelmäßig und konzentriert, arbeite auch für die Gemeinschaft und lese in der Bibel oder in einem guten Buch“, führte Leeb aus. ©Katholische Männerbewegung Retz

Was war los in Wien und Niederösterreich?

Auf die Pfeile klicken und weiterblättern.

Autor:
  • Redaktion

Neueste Beiträge

| Chronik
Sehenswert

Was war los in Wien und Niederösterreich?

Glaubenszeugnis

Markus Andorf, Theologe, Journalist und seit Kurzem Mitbegründer einer Agentur für Potenzialentwicklung, hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen dabei zu unterstützen, einen gehbaren Weg durch ihr Leben zu finden. Er selbst verfolgt dabei eine klare Linie des Ja-Sagens und des „Jubelns“.

| Kunst und Kultur
Zum Internationalen Jahr des Kamels

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2024 zum Internationalen Jahr der Kamele erklärt. Verwunderlich? Erstaunlich? Nicht wirklich.