Lest einfach die Bücher von Joseph Ratzinger

Exklusiv nur Online
  • Theologie
3 Bücher von Joseph Ratzinger
Die drei besten Bücher des Jahrhunderttheologen. ©Stefan Kronthaler

Nicht über Joseph Ratzinger lesen, sondern Joseph Ratzingers Bücher selbst lesen!

Die Menschen des deutschen Sprachraums haben das Glück, dass Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. als in Bayern Geborener die meisten seiner Bücher zuerst auf Deutsch veröffentlicht hat. Dadurch sind auch fast alle seine Werke seit Jahrzehnten auf Deutsch erhältlich. Die drei besten Bücher des Jahrhunderttheologen, der als Papst Benedikt XVI. am 31. Dezember 2022 gestorben ist.

Werbung
Buch von Joseph Ratzinger "Einführung in das Christentum"

Einführung in das Christentum

Dieses Buch ist „der“ Klassiker von Joseph Ratzinger - die „Einführung in das Christentum“. 1967 hielt der aufstrebende junge Dogmatik-Professor Ratzinger an der Universität Tübingen, damals noch das sogenannte „Mekka der Theologie“, eine Vorlesungsreihe für die Hörerinnen und Hörer aller Fakultäten. 1968 erschien das Buch, also vor 55 Jahren. Der schlichte Titel „Einführung in das Christentum“ verweist aber auf mehr. Ich habe die „Einführung“ erstmals 1985 und dann später immer wieder mit großem Gewinn gelesen. Es zeigt die Faszination des Glaubensbekenntnisses, das wir Sonntag für Sonntag beten (dürfen). Dabei erläutert Ratzinger die bleibende Bedeutung der einzelnen Artikel und erweckt sie damit auch zum Leben. Wer sich für die Inhalte des Glaubensbekenntnisses interessiert und einfach mehr wissen möchte, wird hier fündig. Es gibt auch aktuell einfach kein besseres Buch über das Glaubensbekenntnis.

 

Joseph Ratzinger, Einführung in das Christentum. Vorlesungen über das apostolische Glaubensbekenntnis, Kösel-Verlag,
ISBN: 978-3-466-20455-7, 368 Seiten, EUR 25,70


Bestellen

Buch von Joseph Ratzinger "Eschatologie"

Eschatologie

Man kann sich heutzutage kaum mehr vorstellen, dass wenige Jahre nach dem Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) eine heiße Diskussion unter den deutschen Theologen über die sogenannten „Letzten Dinge“ („Eschata“) wie Unsterblichkeit der Seele, Tod, Auferstehung der Toten, Jüngstes Gericht oder Hölle und Himmel oder Ewiges Leben entbrannt ist. Wer etwas auf sich hielt, äußerte sich und veröffentlichte zu diesem Thema. Auch Joseph Ratzinger, damals schon Professor in Regensburg, legte 1977 eine allgemein verständliche „Eschatologie“ vor. Als Papst Benedikt XVI. schrieb er 2006 ein Vorwort zur Neuausgabe. Das Buch führt in einen großen Themenbereich ein, der jeden von uns irgendwann ernsthaft beschäftigt, spätestens dann, wenn es um den eigenen Tod geht. Ratzingers „Eschatologie“ ist ein tröstliches Buch für die Fragen rund um den Tod und das ewige Leben.
 

Joseph Ratzinger, Eschatologie - Tod und ewiges Leben. Mit einem neuen Vorwort von Papst Benedikt XVI., Friedrich Pustet Verlag,
ISBN: 978-3-7917-2070-8, 232 Seiten, EUR 22,70

 

Bestellen

Buch von Joseph Ratzinger "Der Geist der Liturgie"

Der Geist der Liturgie

Vor 105 Jahren, zu Ostern 1918, lange vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) erschien Romano Guardinis Erstlingsbuch „Vom Geist der Liturgie“. Es war gleichsam der Aufbruch der Liturgischen Bewegung in Deutschland. Damals wurde die Liturgie in ihrer Schönheit und in ihrem Reichtum wiederentdeckt und auch gefeiert. Zu einer solchen Wiederentdeckung der Liturgie hat auch Joseph Ratzinger mit seinem Buch „Der Geist der Liturgie“ eingeladen, dessen Titel wohl nicht zufällig an Guardinis Erstlingsbuch erinnert. Ratzinger wollte damit gleichsam zu einer neuen „Liturgischen Bewegung“ Jahrzehnte nach der Liturgie-Reform nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) mit all ihren Stärken und auch Schwächen anstoßen. Ratzinger, damals schon vielbeschäftigter Präfekt der Glaubenskongregation, bietet mit diesem Buch eine grundlegende Einführung in das „Wesen der Liturgie“, in den großen Bereich von „Zeit und Raum in der Liturgie“, er äußert sich zu „Kunst und Liturgie“ und zur „Liturgischen Gestalt“ (Haltungen wie Knien, Stehen, Sitzen oder Gebärden oder das liturgische Kleid). Wer sich für römisch-katholische Liturgie interessiert, kommt an diesem leicht lesbaren Buch nicht vorbei. Und versteht einfach besser, warum und wie wir Liturgie feiern (sollten).
 

Joseph Ratzinger, Der Geist der Liturgie, Eine Einführung, Herder-Verlag,
ISBN: 978-3-451-32674-5, 208 Seiten, EUR 17,50


Bestellen

Werbung

Neueste Beiträge

| Hirtenhund
Hirtenhund

Der Hirtenhund "bellt" über den Kirchenbeitrag.

| Sonntagsjause
Die SONNTAGs-Jause

Was würde Christine Haiden Jesus fragen? "Wie war das wirklich mit Maria Magdalena?" Die profilierte Frauenjournalistin Christine Haiden ist eine Mutmacherin. Die SONNTAGs-Jause zum Weltfrauentag am 8. März.

| Spiritualität
Fastenserie mit Äbtissin Hildegard Brem - Teil 3

FASTENSERIE: Entdecken Sie die Weisheiten von Äbtissin Hildegard Brem zur Kunst des inneren Friedens in einer Welt voller Oberflächlichkeit. Wie tiefe Erfüllung und Frieden aus der inneren Sehnsucht erwachsen.