Geht bald die Musi aus …?

Retten wir radio klassik Stephansdom
Ausgabe Nr. 4
  • Kunst und Kultur
Autor:
Roman Gerner
Geschäftsführer Roman Gerner und das Team von radio Klassik Stephansdom haben die Spendenkampagne konzipiert. ©Stephan Schönlaub

radio klassik Stephansdom hat in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten einige Herausforderungen zu meistern. Eine Spendenkampagne soll nun helfen.

Seit mehr als 25 Jahren schon sendet der kirchliche Sender unter dem Motto „Oase für die Seele“ ein hochqualitatives und umfangreiches Hörfunkprogramm. Dabei steht ein angenehmes Musikprogramm mit klassischer Musik ebenso im Mittelpunkt wie ausgewogene Berichterstattung aus den Bereichen Kirche, Spiritualität, Kultur und Glaube, gepaart mit Gottesdiensten, Lebensbetrachtungen und tiefgehenden Geschichten interessanter Persönlichkeiten. Ziel war und ist es, die Hörer angenehm, stressfrei und mit einem behaglichen Gefühl durch den Tag zu begleiten. 

Werbung

Massiv steigende Kosten auch beim Radio

Als privatwirtschaftliches Unternehmen ist ein Unterfangen dieser Art grundsätzlich mit hohen Aufwendungen  verbunden. Denn ein vielfach ausgezeichnetes und preisgekröntes Radioprogramm, das den Hörerinnen und Hörern beinahe schon öffentlich-rechtliche Inhalte bietet, kostet eben auch viel Geld.  

Eine großangelegte Spendenkampagne soll helfen

Und die Kosten des Radios steigen dabei weiter. Gerade jetzt in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit sieht man sich massiv steigenden Kosten gegenüber (Stichwort Inflation). Auch der Eigentümer (die Erzdiözese Wien) ist davon betroffen und sieht sich in Zukunft außer Stande, die benötigten Mittel zur Verfügung zu stellen. Daher ist radio klassik Stephansdom ab sofort aufgerufen, neue Formen der Unterstützung zu finden. Neben den bereits sehr erfolgreich etablierten werblichen Unterstützungen vieler treuer Werbe-Partner soll die Zukunft des Radios nun durch Beiträge aus dem Kreis der Hörerinnen und Hörer gesichert werden. 

radio klassik Stephansdom ruft – auch mit Hilfe von prominenten Testimonials aus Kultur und Wirtschaft – alle Freunde, Hörer, User und Leser auf, das Radio mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen, um auch in Zukunft weiterhin ein qualitativ hochwertiges Programm anbieten zu können. Sonst geht früher oder später die Musi aus …

Autor:
  • Redaktion
Werbung

Neueste Beiträge

| Chronik
Sehenswert

Was war los in Wien und Niederösterreich?

Glaubenszeugnis

Markus Andorf, Theologe, Journalist und seit Kurzem Mitbegründer einer Agentur für Potenzialentwicklung, hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen dabei zu unterstützen, einen gehbaren Weg durch ihr Leben zu finden. Er selbst verfolgt dabei eine klare Linie des Ja-Sagens und des „Jubelns“.

| Kunst und Kultur
Zum Internationalen Jahr des Kamels

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2024 zum Internationalen Jahr der Kamele erklärt. Verwunderlich? Erstaunlich? Nicht wirklich.